Nachlese Südharz-Cup 2016

Finn Olmse holt in der Ak U9 den Südharzcup. Seine Schwester belegt erstmalig als Mädchen den 3.Platz in der Ak U 13. 

Bei sonnigen Temperaturen ging es Samstag morgen früh um acht für Grün Weiß Granschütz nach Hettstett zur letzten Runde des Südharzcup. Mit dabei Elisa und Finn Olmse Prudlik sowie Jan Pechmann. Das bereits zum 25. Mal ausgetragene Schnellschachturnier ließ einiges zu erwarten. So ging Finn Olmse als Favorit ins Rennen. So meisterte er alle Spiele bis zur fünften Runde souverän und punktete. Nach seinen eigenen Berechnungen sollte der nächste Punkt reichen, um den Cup für sich zu entscheiden. Doch dann verlor er gegen Anton Kageler in der 6.Runde. Nun war alles wieder offen. Joris Wähler (USV Halle), Anton Kageler (Roter Turm Hallo), Trahn (Schachfreunde Hettstett) sowie Finn Olmse fieberten nun um den Titel. Joris und Trahn gaben ein weiteres Spiel ab. Finn gewann und holte somit 6 aus 7 möglichen Punkten. Anton wurde Tagesgesamtsieger mit voller Punktzahl. Die Spannung stieg. Sieger des gesamten Cup ist der mit den aus 3 Turnieren höchsten Punktzahl. Knapp aber mit einem Punkt Vorsprung konnte Finn Olmse den Cup für sich entscheiden. Und dann die Überraschung. Um 5 Uhr nachmittags, alle schon sehr kaputt von Sonne, Fußball und Schach wurde zur Siegerehrung der Altersklassen U 13/15 verkündet, dass Elisa Prudlik erstmalig in diesem Tunier als Mädchen das Treppchen besteigen konnte. Stolz holte sie sich ihre Urkunde ab. Im Auto auf dem Heimweg herrschte ausgelassene Stimmung. So brachten wir 2 Sieger nach Hause. Jan mit erreichten 50% war ebenso mit seiner Leistung zufrieden. 
Finn hat sich ebenso zum Supercup (Schnellschachmeisterschaft) am 18.6.2016 qualifiziert. Elisa hofft auf einen Nachrückplatz. 

MC, als größter Fan, könnte sich einer Teilnahme im nächsten Jahr ebenso vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.